Adnanpintul1d.1

Zum Trotz auf Deutsch

Wir leben heute in der Zeit der Dominanz einer Sprache, die sich als universal für den ganzen Planeten versteht. Freunde, die diese "zivilisatorische" Sprache als Muttersprache nutzen, verfügen damit über unverdiente Vorteile im Vergleich mit allen anderen. Das gilt für alle Bereiche des Lebens - Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft etc. - und wirkt sich auch materiell aus. Kaum jemand beschäftigt sich mit der kritischen Analyse dieses - nicht nur linguistischen - Phänomens, das inzwischen weithin zur Selbstverständlichkeit geworden ist. So wurden in Deutschland - weltweit einmalig - zahllose Wörter der eigenen Sprache durch fremde verdrängt und damit die Grenzen der Selbstachtung überschritten.

Diese Dominanz zeigt sich aber nicht nur in Deutschland. Mittlerweile ist die Sprache - Englisch - zum globalen Kriterium bei der Veröffentlichung von Liedern geworden - auch wenn viele Hörer den Inhalt gar nicht verstehen. Nicht selten wird dabei der musikalische Sinn erdrückt.

So ist es seltsam, in einem Land zu leben, dessen Radio die Liedertexte der eigenen Sprache verschmäht. Soll ich mich als bosnischer und deutscher Liedermacher also verstecken, wenn ich in meiner Sprache komponiere?

Zu viele Redakteure und Programmverantwortliche sorgen mit ihrer kaum noch hinterfragten Unterwerfung unter diese falsche Globalisierung dafür, dass Lieder in den Sprachen kleiner europäischer Länder beispielsweise Bosnien-Herzegowina oder Holland keine Chance haben. Selbst Kultursprachen großer Länder (wie zum Beispiel das Russische jenseits stalinistischer oder putinologischer Sprachregelungen) bleiben draußen vor, solange sie nicht ins Englische übersetzt worden sind. Im deutschsprachigen Radio habe ich noch nie ein Lied auf Holländisch gehört.

Allen, die an dieser meiner Botschaft interessiert sind, schenke ich nun eine Ballade auf bosnisch, die ´Nježnost´, auf Deutsch die Zärtlichkeit, besingt: sie ist - mit nur zwei akustischen Gitarren und einem Bass - live aufgenommen worden und möchte Euch, den Zuhörern, einen Hauch des Südens und slawischer Lebendigkeit vermitteln: in der Hoffnung, dass mich diese meine Ballade eines Tages im deutschen Radio zärtlich überrascht. Schließlich lebe ich in Deutschland und singe - gegen den Strom - auf Deutsch.

Nježnost

  1. ADNAN PINTUL feat. MARKO GOVORČIN
    A. Pintul / J. Sliško / B. Likić
Adnan & Marko